StartseiteGallerieRezeptlistePreiseImpressumsoyatoo.de
Kindergeburtstagstorte Happy "Butter"-Creme [Bild] [Druckversion]
Meine Lieblingstorte zu Kindergeburtstagen, kann je nach Verzierung auch zu anderen Anlässen verwendet werden. Natürlich komplett vegan! Immer ein Renner bei Jung und Alt.
Zutaten Zubereitung

Biskuitboden:

400 g Mehl
100 g Sojamehl
300 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
2 Päckchen Backpulver
270 ml (Sonnenblumen-)Öl
200 ml Wasser
200 ml Sojamilch
100 ml Soyatoo! Sojasahne


»Butter"Creme:

1 Päckchen Vanillepudding
300 ml Sojamilch
200 ml Soyatoo Sojasahne
250 g vegane Margarine


Endphase:

vegane Nuss-Nougatcreme (ca. 3 EL)
2 verschiedene vegane Marmeladen (nach Geschmacksvorliebe, jeweils ca. 3 EL; ich habe Erdbeer- und Aprikosenmarmelade verwendet)


Verzierung:

1 Packung bunte Zuckerstreusel
1 Packung Marzipanrohmasse
1 Packung Zucker-Dekor-Creme in Tuben
natürlich auch kleine Geburtstagskerzen und gewünschte Zierobjekte

Backanleitung Biskuitboden:

Mehl, Sojamehl, Zucker, Vanillezucker und das Backpulver gut miteinander vermischen. (Tip: das Mehl vorher durchsieben, so wird der Boden nachher noch luftiger.) Die trockenen Zutaten dann mit dem (Sonnenblumen-)Öl und 500 ml Flüssigkeit, bestehend aus dem Wasser, der Sojamilch und der Sojasahne verrühren. Der Teig soll in jedem Fall schön cremig-dickflüssig sein, keinesfalls zu fest.
Den Boden einer Springform vorher schon mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten. Den Teig dann sofort nach dem Zusammenrühren einfüllen und bei 180°; auf der zweituntersten Schiene für etwa 35-45 Minuten backen. Kurz vor Ende der Zeit Garprobe mit einem hölzernen Schaschlikspieß machen: In die Mitte des Kuchens stechen und wenn kein feuchter Teig mehr am Stäbchen klebt, ist er durch. Rausnehmen, gleich aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.


Zubereitung »Butter"Creme:

Den Pudding nach Anleitung anrühren unter der Verwendung der Sojamilch und -Sahne und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Währenddessen die Margarine aus dem Kühlschrank nehmen so dass diese ebenfalls Zimmertemperatur annehmen kann (Tip: bestenfalls eine Margarine mit butterartiger Konsistenz nehmen, zb. von Alsan bio oder Sojola). Es ist wichtig, dass beide Komponenten etwa die gleiche Temperatur haben, weil die Creme sonst gerinnt. Die Margarine mit dem Handrührgerät geschmeidig rühren, dann den Pudding esslöffelweise hinzugeben und währenddessen immer weiter rühren.


Endphase:

Die »Butter"Crememasse halbieren. Den kalten Biskuitboden dann 2 ,besser 3 mal horizontal schneiden, den ersten Boden mit warmer veganer Nuss-Nougatcreme bestreichen (wichtig: ca. 2 cm Außenrand frei lassen), dann etwas »Butter"creme darauf verteilen (nur zum kleben, keinen Außenrand frei lassen), dann den zweiten Boden auflegen und statt Nuss Nougat-Creme nun eine Marmelade verwenden, dann wieder etwas »Butter"Creme aufbringen und den nächsten Boden auflegen. Jetzt mit der anderen Marmelade und der »Butter"Creme genauso verfahren wie zuvor. Nun den letzten Boden (Deckel) auflegen. Mit der anderen Hälfte der Creme die wieder zusammengesetzte Torte rundherum und oben bestreichen.
Das Marzipan dünn ausrollen und einen Kreis (etwas kleiner als die Torte) z.B. mit einem Topf oder einer Schüssel ausstechen und mittig auf die Torte legen. Die Torte oben rund um das Marzipan sowie den Rand der Torte mit den Zuckerstreuseln verzieren. Mit Hilfe der Zucker-Dekor-Creme das Marzipan nach Wunsch beschriften und bemalen. Kerzen und Zierobjekte anbringen.
Bewertungen: 1630
1,93 von 5 Sternen


Ihre Bewertung:
absenden
 Alexandra K.

< Rezept15/142  
 Zurück zur Gallerie