StartseiteGallerieRezeptlistePreiseImpressumsoyatoo.de
Ananas-Igel [Bild] [Druckversion]
Zutaten Zubereitung
2 Packungen Soyatoo!
5 Eier
1 Prise Salz
150 g Zucker
1 Messerspitze Vanillepulver
150 gesiebtes Weizenmehl
evtl. etwas Milch oder Sojamilch
1 Dose Ananasstücke oder eine entsprechende Menge frische Ananas
Backen: im vorgeheizten Backofen ca. 12 - 15 Min. bei 200 Grad (0der auch weniger, kommt auf den Ofen an. Auf jedenfall lange genug backen, sonst fällt der Teig zusammen.)

1. Soyatoo! in den Kühlschrank stellen.

2. Backofen vorheizen. Das Backblech mit Backpapier auslegen.

3. Die Eier trennen. Eiweiß mit dem Salz zu steifem Schnee schlagen und kühlstellen.

4. Eigelb, Zucker und Vanillepulver miteinander solange verrühren, bis die Masse weißlich-schaumig wird und der Zucker sich gelöst hat.

5. Das Mehl unterrühren. Falls der Teig zu fest wird, etwas Milch dazugeben. Es sollte ein fester Rührteig entstehen.

6. Eiweiß mit einem Schneebesen unterheben, Teig auf das Backpapier streichen und hellgelb backen.

7. Gleich nach dem Backen mit der Teigseite nach unten auf ein mit Zucker bestreutes Tuch legen (geht besser zu zweit), dabei schnell machen, damit nichts bricht. Backpapier abziehen. Mit dem Tuch vorsichtig und nicht zu eng aufrollen und abkühlen lassen, das Tuch dabei mit einrollen.

8. Soyatoo! steif schlagen, ca. 8 Esslöffel davon abnehmen, unter den Rest etwa 10 Esslöffel kleingeschnittene Ananasstücke mischen. Biskuitrolle entrollen und mit der Ananasmischung bestreichen,an einer Schmalseite etwas Platz lassen (das ist die Seite, die beim Aufrollen außen zu liegen kommt). Mit Hilfe des Tuchs aufrollen (diesmal lieber nicht mit einrollen )und mit dem Schwung gleich auf eine Tortenplatte befördern.

9. Die Außenseite mit der übrigen Soyatoo! bestreichen, nach Belieben die restlichen Ananasstücke mit der breiten Seite Richtung Soyatoo! aufrecht auf dem Rücken der Biskuitrolle verteilen. Wie Stacheln eben...

Noch ein Tipp für besonders heiße Tage: Nach einem Viertelstündchen in Gefrierschrank oder -truhe läßt sich der Ananas-Igel viel williger zerschneiden. Oder ihr laßt ihn länger drin, bis er zu einem Ananas-Eisigel mutiert ist. Viel Spaß und gutes Gelingen!

Bewertungen: 93
1,91 von 5 Sternen


Ihre Bewertung:
absenden
 Heike S.

< Rezept78/142  
 Zurück zur Gallerie