StartseiteGallerieRezeptlistePreiseImpressumsoyatoo.de
"Schoko-Kirsch-Sahne-Torte" [Bild] [Druckversion]
Dies ist der vegane Traum von einer Sahnetorte la Schwarzwälderart, bei der die Kuchengabel zunächst durch eine Schicht von Sahne, dann Schokolade, Schokoteig, wieder Sahne, dann fruchtiger Kirschen bricht, bevor der Tortenboden erreicht ist...
Zutaten Zubereitung

Teig:

300 g Mehl
5 EL Kakao
Pkt. Backpulver
250 g Zucker
Pkt. Vanillezucker
9 EL Sonnenblumenöl
375 ml Wasser


Für die Schichten:

1. ein Glas Schattenmorellen
ein Pkt Vanillepudding
2. 3 Pkte. Soyatoo!
3. ein Pkt. Kuvertüre


sonst:

Schokostreusel
Für den Teig die trockenen Zutaten vermischen und mit Öl und dem Wasser min. 3 Minuten mixen. Eine Springform einfetten (und am besten mit Backpapier auslegen, damit später der Kuchen besser von der Platte zu kriegen ist). Bei 160°;C (Umluft) 40 Minuten backen. Danach abkühlen lassen und mit einem Messer sorgfältig in der Mitte horizontal aufschneiden, so dass zwei Lagen entstehen.

Kirschen abtropfen lassen und das Kirschwasser anstatt Sojamilch zum Puddingkochen benutzen. Kurz aufkochen lassen und dann runter von der Flamme, Kirschen (bis auf ein paar zur Verzierung) in die Puddingkirschmasse rühren. Kurz abkühlen lassen und dann auf den unteren Tortenboden geben.

Soyatoo! schlagen (am besten eine Nacht im Kühlschrank lassen, dann ist Soyatoo! fester!) und etwa ein Drittel auf die Kirschen geben und gleichmäßig verstreichen. Dann den zweiten Boden auf die Sahneschicht legen. Das Pkt. Kuvertüre erhitzen, über den oberen Teig gießen und verstreichen. Abkühlen lassen und erst dann die restliche Sahne auf den Kuchen schmieren. Gleichmäßig verteilen und den Rand zuschmieren.

Zum Schluss noch Schokostreusel aufstreuen, kleine Soyatoo!-Türmchen basteln und mit den letzten Kirschen toppen. Gekühlt aufbewahren und später mit einem gewärmten Messer aufschneiden.

Jetzt alle Freunde zusammentrommeln und mit Ihnen gemeinsam Bauchweh bekommen!

Bewertungen: 96
2,01 von 5 Sternen


Ihre Bewertung:
absenden
 Roland H.

< Rezept81/142 >
 Zurück zur Gallerie